Sibirische Zeder

Beschreibung der Sibirischen Zeder

Das beste Heilmittel wird der Welt von Sibirien geschenkt!  

ap

 

Die Sibirische Zeder ( Die Sibirische Zirbelkiefer, Pinus sibirica) ist einer der frostbeständigsten immergrünen Bäume. Sie erreicht eine Höhe von 35-40 Metern und einen Durchmesser von 1,5-2,0 Metern.  
Die Sibirische Zeder wächst langsam, ihre Lebensdauer beträgt 300-550 Jahre. Manche Bäume erreichen sogar ein Alter von 800 Jahren. Aus den Büchern von Wladimir Megre haben wir erfahren, dass es auch klingende Zedern gibt.
Die Sibirische Zeder ist im größten Waldgebiet unseres Planeten, in der Sibirischen Taiga, heimisch.
Die Ausdehnung der Taiga beträgt im europäischen Teil Russlands 800 Kilometer, in West- und Ostsibirien sogar 2.150 Kilometer.
Heutzutage wird die Taiga mit vollem Recht als die Lunge des Planeten Erde bezeichnet, denn sie ist der wichtigste Produzent von freiem Sauerstoff.

Eine erste Erwähnung der Zeder können wir bei den alten Druiden finden, einer führenden Klasse von Opferpriestern und Heilkundigen, welche die Welt mitregierten. Die Völker des Altertums benutzten die Zeder auf verschiedene Weise. Die Ägypter bestatteten ihre Pharaos in Sarkophagen aus Zedernholz. Die assyrischen Kaiser nutzten Amulette aus Zedernholz, um zu erreichen, dass sich die Herrscher anderer Reiche ihrer Meinung anschließen. Wie oft passiert es uns heute, dass wir unseren Geschäftspartnern oder Familienangehörigen nicht beweisen können, dass wir Recht haben, und dadurch dann Verluste erleiden. Die Frauen Assyriens trugen Amulette aus Zedernholz, um den Mann, der ihnen gefällt, zu verführen und zu verzaubern.  

Die Bibel erwähnt an 42 Stellen die Zeder als einen heilenden, reinigenden Baum. Eben das bedeutet, dass auch wir modernen Menschen die Zeder brauchen. Den Frauen dient sie der Verbesserung ihres Teints und der Eroberung der Männerherzen, und dem starken Geschlecht dem Erfolg im Geschäftsleben. Für alle beiden Geschlechter bedeutet die Zeder Gesundheit. Die Zeder ist Erhabenheit, Schönheit und Gesundheit in einem.  Menschen, die ständig aus der Energie der Zeder schöpfen, kennen weder bei der Arbeit noch in der Liebe Erschöpfung. Die Natur hat die Zeder als Energiespeicher des Kosmos geschaffen. 

Seit langem steht fest, dass diejenigen, die ständig mit der Zeder in Berührung kommen (Tischler, Holzschnitzer) eine hervorragende Gesundheit haben. Und das ist nicht erstaunlich, denn schließlich stehen sie auch in ständigem Kontakt mit dem Energiespeicher des  Baumes.  


Das Wertvollste an der Sibirischen Zeder sind ihre Nüsse. Die Qualität dieser Nüsse übertrifft bei weitem die Qualität der Früchte von Zedern, die in anderen Klimazonen heimisch sind.
Die sibirische Heilkundige Anastasia, Heldin von Wladimir Megres Büchern, hat auf das kraftvollste, von Gott geschaffene Heilmittel aufmerksam gemacht, das die Lebensfähigkeit von Leib und Seele fördert.
Das ist das Öl der Sibirischen Zeder. Anastasias Beteuerungen klingen eigentlich so unwahrscheinlich, aber Legenden, esoterische Quellen, ja sogar die Wissenschaft aus Vergangenheit und Gegenwart sind sich darin einig, dass sie mit ihren Feststellungen Recht hat. 
Das aus der Zedernnuss gewonnene Öl gilt schon seit Jahrtausenden als Vorratskammer für alle nützliche Stoffen, die für den menschlichen Organismus unentbehrlich sind. Es ist reich an Vitaminen und Mineralien. Nur im Zedernöl ist die Zusammensetzung von Spurenelementen und Vitaminen von so idealer Ausgewogenheit, dass diese durch den menschlichen Organismus hervorragend verwertet werden können.

Im Zedernöl lassen sich fast alle Elemente des chemischen Periodensystems nachweisen. Die Bestandteile des Zedernöls sind von der Natur selbst so harmonisch ausbalanciert, dass sich in ihnen fast die Zelle eines gesunden Menschen widerspiegelt.
Unsere Vorfahren haben seit alter Zeit Zedernöl benutzt und es in der Heilkunde angewendet.
Es empfiehlt sich, der täglichen Nahrung zur Kräftigung der Gesundheit ab dem Alter von drei Monaten bis ins hohe Alter für Kranke und Gesunde, besonders aber auch für Schwangere, Zedernöl hinzuzufügen.
Als natürliches Nahrungsmittel hat das Zedernöl in seiner Anwendung praktisch keine Gegenanzeigen. Jedes beliebige Pflanzenöl (Sanddornöl, Öle der Provence, Olivenöl, Mandelöl, Klettenöl usw.) lässt sich in allen Fällen medizinischer Anwendung durch Zedernöl ersetzen. Zedernöl vollwertig durch irgendein anderes Öl zu ersetzen, ist hingegen unmöglich.

 

„… Gott erschuf die Zeder als Speicher kosmischer Energien. Die Zeder lebt 550 Jahre. Mit Millionen ihrer Nadeln empfängt und speichert sie Tag und Nacht lichte Energie, und zwar das gesamte Spektrum. Selbst in dem allerkleinsten Stück Zeder steckt mehr segensbringende Energie für den Menschen als in allen von Menschenhand geschaffenen Energieanlagen der Erde. 
Die Zeder nimmt die vom Menschen ausgehende Energie über den Kosmos auf, speichert sie und gibt sie erst dann wieder ab, wenn die Zeit es erfordert. Sie gibt sie dann ab, wenn es im Kosmos - und d.h. auch im Menschen, in allem Leben und Wachsen auf der Erde - an ihr mangelt…“

„Anastasia“, Band 1
Aus der Serie „Die klingenden Zedern Russlands“
Verfasser: Wladimir Megre